„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ bei der Gebietsbetreuung und dem Bund Naturschutz

Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben. Auch in unserer Region werden sich dann Türen öffnen, hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt.

07.09.2017

Die Gebietsbetreuerin Michaela Schneller und der Bund Naturschutz Donau-Ries lädt interessierte Kinder hierzu am 3. Oktober ein, wenn die „Mertinger Höll“ ihre Schranken öffnet. Neben Sachgeschichten zu Tieren und Pflanzen dieses selten gewordenen Lebensraumes, können Kinder spielerisch in einem Parcours mit verschiedenen Themenstationen die Bewohner der Mertinger Höll kennen lernen. Während der dreistündigen Aktion (13:00 – 16:00 Uhr) erleben, entdecken und erforschen sie z.B. flötende Schnepfen und fliegende Himmelsziegen.

Um die „Höll“ kennenzulernen ist eine Anmeldung unter gebietsbetreuung.bn.donauries@mail.de (Altersempfehlung: 8-10 Jahre) bis zum 01.10.2017 nötig. Treffpunkt ist das Höllhäusel im Zentrum des Naturschutzgebiets „Mertinger Höll“ (Anfahrt von Heißesheim wird ausgeschildert). Seit 2015 existiert die Gebietsbetreuung des Östlichen Donaurieds unter der Trägerschaft des Bund Naturschutz und der Förderung des Bayerischen Naturschutzfonds: Vom Oberndorfer und Mertinger Ried bis zum Unterthürheimer Ried kümmert sich die Gebietsbetreuerin Michaela Schneller um Stromtalarten und die stark gefährdeten Wiesenbrüter Großer Brachvogel, Kiebitz und Wachtelkönig. „Nur was der Mensch kennt, lernt er auch zu schätzen“ sagt die Gebietsbetreuerin. „Wir freuen uns daher sehr, wenn wir am Türöffner-Tag die Naturbegeisterung vieler Kinder wecken können“.

„Die Sendung mit der Maus“ wird über den „Türöffner-Tag“ berichten, voraussichtlich am Sonntag, 8. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11:30 Uhr (KiKA) sowie online am 3. Oktober selbst.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011. Weitere Informationen über „Die Sendung mit der Maus“ finden Sie unter wdrmaus.de.

Journalisten erhalten kostenfreies „Türen auf!“-Maus-Bildmaterial im Internet unter ard-foto.de.

Pressekontakt:
Gebietsbetreuung Östliches Donauried
Michaela Schneller
Heilig-Kreuz-Straße 15
86609 Donauwörth
E-Mail: gebietsbetreuung.bn.donau-ries@mail.de

Pressekontakt für „Die Sendung mit der Maus“ / „Türen auf!“

WDR Presse und Information, Lena Schmitz, Tel. 0221 – 220 7121, lena.schmitz@wdr.de