Pressemitteilung vom 26.05.2011

Bei der Spendenübergabe Realschule Helig Kreuz.

Donau-Rieser Schüler sammeln einmal mehr erfolgreich „Kröten“

Im April 2011 waren wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen im Landkreis unterwegs, um Geld für den Bund Naturschutz in Bayern e.V. zu sammeln.

In diesem Jahr kamen dabei rund 18.000,-- € zusammen. Alexander Helber, 2. Vorsitzender der Kreisgruppe Donau-Ries, zeigte sich darüber sehr erfreut.

„Herzlichen Dank allen Spendern und natürlich unseren eifrigen Sammlern. Ohne Eure Leistung wäre dies nicht möglich gewesen!“,

lobte er die Schüler der Realschule Heilig Kreuz in Donauwörth anlässlich der Scheckübergabe.

Denn, gemessen an der Zahl der sammelnden Schüler, hatte die Realschule in diesem Jahr mit rund 4.500,--€ das beste Ergebnis im Landkreis erzielt.

Belohnt werden sie dafür mit einer Führung in der Metinger Höll, denn in das dortige Naturschutzprojekt fliesst ein Teil der gesammelten Gelder ein. Weiterhin werden die Spenden für das Umweltbildungsprogramm der Kreisgruppe und für weitere Projekte genutzt.

Aber auch die anderen Schulen, Gymnasium Donauwörth, Realschule St. Ursula Donauwörth, Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen, Realschule Maria Stern Nördlingen, Volksschule Rain und Volksschule Wallerstein, erzielten tolle Ergebnisse. Auch ihnen gilt der Dank der Kreisgruppe Donau-Ries.


26.05.2011/cs

Gymnasium Donauwörth
Gymnasium Nördlingen
Volksschule Wallerstein
Umweltgruppe ‚GreenStars’ der RMS bei einem Einsatz zum Müllsammeln auf der Kaiserwiese und entlang der Eger.