GEO-Tag der Artenvielfalt am 18. Juni: ein voller Erfolg in Tapfheim !

Kindergarten Regenbogen und die „Baggersee-Frösche“ (Kindergruppe des BN)

Im Rahmen des 11. deutschlandweiten Geo-Tags der Artenvielfalt, ausgerufen von der Zeitschrift GEO und unterstützt vom Bund Naturschutz (BN) wurden entlang der Donau vielerlei Aktionen angeboten.

In Tapfheim erforschte der Kindergarten Regenbogen und die „Baggersee-Frösche“ (Kindergruppe des BN) mit vielen anderen Interessierten unter Anleitung von Dr. Friederike Raab mit großem Eifer die Wiesentiere und Blumen sowie die Wassertiere im Badesee. Einfache Wiesenblumen wie den weißen, roten und gelben Klee, Mohnblume, die Kamille und Margerite merkten sich die Kindergartenkinder.

Die größeren Forscher am Badesee wurden von einem kleinen Aal, Groß- und Klein-Libellenlarven und vielen Kaulquappen in den Bann gezogen. Die Tiere zu fangen, zu beobachten, zu benennen und auch zu berühren war für die Kinder ein eindrucksvolles, hautnahes Natur- und Sinnes-Erlebnis, das auch so manchen Erwachsenen begeisterte.