Jahreshauptversammlung 2009

 

Protokoll Jahreshauptversammlung 2009

Jahreshauptversammlung am 23.4.2009 in Kaisheim

Anwesend:

Vorstand: Alexander Helber, Gerda Fischer, Jürgen Schittenhelm, Rudi Schubert
Sonstige Anwesende: siehe Teilnehmerliste (Anlage 1)

Tagesordnung:

  1. Begrüßung

  2. Tätigkeitsbericht des Vorstands

  3. Bericht der Kassenwartin

  4. Entlastung Vorstand

  5. Ehrungen

  6. Vortrag „Biologie und Bedrohung der Amphibien“


1. Begrüßung

Der 1. Vorsitzende R. Schubert begrüßt die Anwesenden. Besonders begrüßt er die anwesenden Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde und die anwesenden Kreisräte. 

2. Tätigkeitsbericht des Vorstands

Der 1. Vorsitzende Herr Schubert berichtet zunächst über die Arbeitsschwerpunkte der Kreisgruppe des vergangenen Jahrs:

  • Gentechnik: Der BN tritt entschieden gegen den Anbau von gentechnisch veränderten Organismen ein. Als Erfolg ist das Genmaisanbauverbot zu sehen. Dies sei auch ein Erfolg des Bn und insbesondere auch des Imkers Herrn Bablok aus Kaisheim. Trotz des Erfolgs sei nicht zu verkennen, dass das Problem Gentechnik noch weiter existiert. Im Landkreis sei hier der Anbau der Genkartoffel in Möttingen zu nennen.

  • Gartenschau 2009 Rain/Lech: Insgesamt werden 7 Umweltpädagoginnen/Fachkräfte vertreten sein, wobei hier der BN gut repräsentiert sein wird.

  • Oettinger Zaun: Der BN Energie kämpft gegen den 11 km langen Zaun des Fürsten im Süden des Oettinger Forsts. In mehreren Stellungnahmen und Anfragen beim Landratsamt und dem Regierungspräsidium wurde gegen den Zaun argumentiert. Es wurde zudem in Presse, Radio und Fernsehen über den Zaun informiert. Ziel des BN ist, dass der Zaun wieder zurückgebaut wird.

  • Mertinger Höll: Es werden weiterhin Flächenkäufe in und um die Mertinger Höll getätigt, um die wertvollen Lebensräume dauerhaft erhalten zu können. Zudem wird der Lebensraum für Brachvögel durch Muldenbaggerungen optimiert. Dem Landratsamt wird gedankt, die erforderlichen Genehmigungen rasch erteilt zu haben. Die geplante Flurbereinigung kann sich zu einem Vorzeigeprojekt entwickeln, wenn den ökologischen Belangen ausreichend Raum gewährt wird. Ein aktuelles Probelm besteht: viele Wiesen im Vogelschutzgebiet werden illegalerweise umgebrochen und in Acker umgewandelt.

  • Riesheideprojekt im Landkreis: Von den Rieser Naturschutzvereinen und dem BN wurde das Projekt angestoßen, da die Heiden im Ries immer mehr verbuschen. Vom Landratsamt wurde die Idee aufgenommen. Ziel ist die bessere Pflege und Nutzung der Heiden durch Schäfer.

  • Weitere Schwerpunkte 2009 waren die Verbesserung des Streuwiesenverbunds im Donautal, die deutschlandweite Brutvogelkartierung 2008, die Biberkartierung 2009 im Landkreis, die Pflege von Riesheiden im Rahmen des Riesheideprojekts.

  • Bildungsarbeit: Es wurden im ganzen Landkreis Vorträge, Exkursionen, Ferienspiele und Naturerlebnistage durchgeführt. Hervorzuheben sind die Bildungsprojekte der Ortsgruppe Harburg (u.a. ein Sommerlager der Pfadfinder) und der Ortsgruppe Donauwörth.

  • Haus- und Straßensammlung: Der Landkreis hat eines der besten Ergebnisse in Bayern. Besonders erfolgreich war das Donauwörther Gymnasium.

  • Kesseltal: Es liegt ein Antrag des Motorsportclubs vor, im Vogelschutzgebiet Rennen zu fahren. Der BN hat darauf gedrängt, dass die erforderlichen Verträglichkeitsuntersuchungen erstellt werden. Der BN hofft, dass jetzt ein ordentlicher Verfahrensablauf gewährleistet ist.

Herr Schubert gibt zum Abschluss einen Ausblick auf die Schwerpunkte des kommenden Jahres. Als Arbeitsschwerpunkte werden der Oettinger Zaun, die Mertinger Höll und Gentechnik genannt. Weiterhin soll vermehrt mit den politischen Mandatsträgern kommuniziert werden.

3. Bericht der Kassenwartin

Frau Fischer berichtet über den Kassenstand. Eine genaue Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben ist in der Anlage 2 enthalten. Den Einnahmen von ca. 66.300 € stehen Ausgaben von ca. 70.300 € gegenüber. Das Vermögen zum 31.12.08 beträgt ca. 64.000 €.

4. Entlastung Vorstand

Herr Magnus Kastenhofer beantragt die Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Vorstands. Die Entlastung wurde ohne Gegenstimmen erteilt.

5. Ehrungen

Herr Schubert ehrt die anwesenden langjährigen Mitglieder für 20 bzw. 30 Jahre Mitgliedschaft. Eine Liste der Geehrten enthält die Anlage 3.
Weiterhin dankt Herr Schubert den Mitarbeiterinnen des Geschäftsstelle Frau Speichert, Frau Steglich und Frau Schubert für ihr Engagement.

6. Vortrag Biologie und Bedrohung der Amphibien

Dipl.-Biol. Herr Stiegler berichtet über die Biologie und Bedrohung der Amphibien weltweit und in Deutschland. Ergeht auf die besonderen Anpassungen der Amphibien an das Leben teilweise im Wasser und teilweise an Land ein. Er zeigt die wichtigsten Kennzeichen der in Deutschland lebenden Arten und deren Gefährdungsursachen auf.

 

Anlagen

1. Teilnehmerliste
2. Kassenbericht
3. Liste der geehrten Mitglieder

 


Oettingen, den 21.6.2009


gezeichnet: Jürgen Schittenhelm