Zur Startseite

Informationen zum Amphibienschutz

Alljährlich machen sich unsere Amphibien im Frühjahr auf Wanderschaft – und alljährlich setzten sich Menschen in ihrer Freizeit für den Schutz von Fröschen und Kröten ein. Wenn die Zeit für ihre Wanderung gekommen ist, müssen Zäune und Verkehrsschilder stehen und die Amphibienhelfer für ihren Einsatz gerüstet sein. Die Tiere beginnen bei feuchter Witterung und ab fünf Grad Celsius zu wandern.

Im Landkreis Donau-Ries werden jährlich rund 2.000 Amphibien von vielen freiwilligen Helfern gezählt und wo nötig über die Straße getragen – und dies seit Jahrzehnten. Ohne diese Aktion wären viele Amphibienvorkommen in der Region nicht mehr vorhanden.

Jede helfende Hand ist gefragt. Die Tiere müssen täglich über die Straße getragen werden. Helfer sollten einmal in der Woche (von März bis Mai) abends oder morgens Zeit haben, die Zäune abzulaufen.

Die einzelnen Aktionen

  • Ortsgruppe Donauwörth: Pflege des Krötenbiotops bei Donauwörth
  • Ortsgruppe Harburg: Krötenschutzaktion bei Ebermergen
  • Ortsgruppe Kaisheim: Krötenschutzaktion an der Ortsverbindungsstraße Kaisheim-Hafenreut-Leitheim
  • Ortsgruppe Marxheim: Krötenschutzaktion zwischen Bertholdsheim und Marxheim
  • Ortsgruppe Monheim: Krötenschutzaktion an der Kreisstraße zwischen Tagmersheim und Rögling am Ortsausgang Rögling
  • Ortsgruppe Rain: Nachpflege der Krötentümpel in Gempfing durch Entnahme einzelner Gehölze
  • Wemding (Infos in der Geschäftsstelle): Krötenschutzaktion an der Staatsstraße in Wemding/ Harburger Straße und am Stadelmüllerweg

Hinweise zum Amphibien-Sammeln während Corona

  • Die Durchführung der Amphibienschutzmaßnahme ist grundsätzlich erlaubt, da das Sammeln von Amphibien als „triftiger Grund“ gilt.
  • Die üblichen „Corona-Regeln“ (AHA-Regeln) sind einzuhalten.
  • Ein Abstand von mindestens 1,5 m muss eingehalten werden, ansonsten ist eine Schutzmasken zu tragen.
  • Angehörige eines Hausstands dürfen mit maximal einer weiteren Person zusammen sammeln.
  • Von uns erhalten Sie zusätzlich eine Sammler-Bescheinigung.

Weitere Infos zum Mitmachen erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle in Donauwörth:

…oder direkt in den Ortsgruppen (Ansprechpartner siehe „Ortsgruppen“)