Willkommen bei der Ortsgruppe Harburg

Wir setzen uns für den Erhalt und die Förderung heimischer Artenvielfalt in unserer Natur- und Kulturlandschaft ein.


Fragenkatalog des Bund Naturschutz Ortsgruppe Harburg an die Bürgermeisterkandidaten/in der Stadt Harburg

Um einen überschaubaren Vergleich zu ökologischer und ökonomischer Ausrichtung und Gesinnung unserer Bürgermeisterkandidaten/in zu erhalten, haben die Mitglieder der BN Ortsgruppe einen Fragenkatalog mit interessanten Punkten zusammengestellt und um Beantwortung gebeten. Wir bedanken uns auf diesem Weg bei den Kandidaten/in für Ihre offenen und präzisen Antworten.

Hier die Auflistung (Reihenfolge nach Datum):

Antwort Bürgermeisterkandidat Axel Wiedenmann„Schade, dass wir uns vorab nicht über ein Gespräch austauschen können. Für mich ist es sehr wichtig die Themen in einem Gespräch zu diskutieren bevor diese in schriftlicher Form festgehalten werden, um Missverständnissen vorzubeugen. Fragen in schriftlicher Form zu beantworten die sich auf Firmen bzw. Personen beziehen, auch wenn diese nur in der Ortsgruppe diskutiert werden, halte ich für sehr bedenklich!“
 
Axel Wiedenmann hat den Fragenkatalog nicht beantwortet, er bevorzugt das persönliche Gespräch, welches die Ortsgruppe Bund Naturschutz Harburg abgelehnt hat. Die Mitglieder äußerten explizit die Bitte um die schriftliche Beantwortung des Fragenkatalogs, um die Gleichstellung und Vergleichbarkeit zu gewährleisten.
Antwort Bürgermeisterkandidat Christoph SchmidtPDF
Antwort Bürgermeisterkandidat Bernd SpielbergerPDF
Antwort Bürgermeisterkandidatin Claudia MüllerPDF

Kunst im Park an Muttertag

Die Vielfalt unserer Heideflächen war dieses Jahr Thema an unserem Stand. Um das zu vermitteln, topften wir mit Kindern die Karthäusernelke und das weidenblättrige Ochsenauge in selbstgemachte Papiertöpfe, die sie dann im eigenen Garten pflanzen konnten. Neben zahlreichen Informationen zu heimischer Pflanzen – und Insektenwelt, konnten sich die Besucher über die zerstörerische Wirkung von Glyphosat (Unkrautvernichtungsmittel) in Landwirtschaft und Garten informieren. 


Vereinsausflug an die Sechta bei Bopfingen

Am 28. Mai starteten wir mit Sechta Führer Herr Strauß unsere Safari an dem renaturierten Bach Sechta bei Bofingen. Wir erhielten Einblick in die notwendigen Maßnahmen (auch bzgl. Hochwasserschutz), damit der Bach seine Natürlichkeit wieder erlangen konnte, erlebten die Tierwelt hautnah und erfuhren Neues über die ökologischen Zusammenhänge am Gewässer.

Und diese ist, anders als an bayerischen Fließgewässer, durch einen zehn Meter Gewässerschutz streifen vor Gülle - und Pestizideintrag geschützt. 


Alle Jahre wieder: Aufbau eines Krötenzauns bei Ebermergen


Anlegen eines Tümpels für Gelbbauchunken am Harberg bei Mündling


Heidepflege am Rollenberg um den Erhalt der Heidefläche zu sichern


Nachpflanzung von Linden am alten Weg zum Bockberg bei Harburg


Neugierig geworden?

Dann schauen Sie doch einfach mal vorbei.
Wir treffen uns einmal im Monat zu einem Stammtisch.