Streuwiesen - kostbare Oasen des Donaurieds

Trollblume im "Westrried"
Trollblume im "Westrried"

Streuwiesenprojekt "Östliches Donauried"

 "Das Östliche Donauried ist einer der bedeutendsten Wiesenbrüterlebens-räume Bayerns. Durch die veränderte Nutzung, sowie die hydrologische Veränderung des Gebietes haben einige Teilbereiche ihr Lebensraum-potenzial für diese "feuchteliebende" Arten bereits verloren. Die ehemals weitverbreiteten Streuwiesen sind auf wenige Reliktstandorte z.B. im Westerried oder entlang von Gräben zurückgedrängt worden. Da das Gebiet für den Erhalt der gefährdeten Arten im Donauried eine besondere Rolle spielt, ist neben Maßnahmen zur Optimierung des Bodenwasserhaushaltes in erster Linie eine Anpassung der Nutzung an die besonderen Bedürfnisse der Arten notwendig" (GÖG).

Seit mehreren Jahren wird daher nun schon durch die Kreisgruppe Dillingen und Donau-Ries im östlichen Donauried ein Streuwiesenverbundprojekt durchgeführt. Das Projekt dient der Umsetzung des Gesamtökologisches Gutachten Donauried (GÖG) und hat zum Ziel die wenigen noch vorhandenen Streuwiesen zu sichern, zu vergrößern und untereinander wieder zu verbinden.

Mittlerweile werden wieder über 50 ha Streuwiesen zwischen Höchstädt, Wertingen und Donauwörth gepflegt.